Wenn Sie „Akzeptieren“, setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch solche von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten, sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Presseinformation

DataConnect fortan auf sechs wesentlichen digitalen Plattformen weltweit verfügbar

DataConnect, die globale Initiative für das herstellerübergreifende Flottenmanagement auf einer einzigen Plattform, steht jetzt mit einer erweiterten Linie von sechs wichtigen digitalen Plattformen Agrarbetrieben und Lohnunternehmen weltweit zur Verfügung.

Case IH, STEYR und New Holland schließen sich John Deere, CLAAS und der europäischen Agrar- Management-Plattform 365FarmNet an, die DataConnect bereits im Spätherbst 2020 einführten. Landwirtschaftsbetriebe und Lohnunternehmen, die selbstfahrende Feldhäcksler, Mähdrescher oder Traktoren der beteiligten Marken benutzen, können diese auf einer einzigen Plattform des DataConnect Netzwerkes anzeigen lassen. Zuvor war für jede Marke ein eigenes Portal erforderlich, um die entsprechenden Informationen anzuzeigen.

Mit dem neuen Ansatz können Kunden derzeit fünf verschiedene Maschinendatenparameter ihrer Flotte ansehen:

  • aktueller Standort der Maschine
  • frühere Position der Maschine
  • Tankinhaltsanzeige
  • Status der Maschine im Feld
  • Geschwindigkeit der Maschine

Betreiber oder Eigentümer von Maschinenflotten, die diese Option nutzen möchten, müssen sich lediglich die Erlaubnis erteilen den gesamten Fuhrpark auf einer Plattform ihrer Wahl anzeigen zu lassen. Sobald eine Verbindung hergestellt ist, erscheinen die Maschinen anderer Hersteller automatisch auf dem entsprechenden Portal. Die Fahrzeuge werden dabei sogar mit Symbolen in den jeweiligen Markenfarben angezeigt.

DataConnect funktioniert ohne zusätzliche Hardware- oder Softwarekomponenten und gewährleistet eine sichere Handhabung der erfassten Daten. Die Schnittstelle kann damit auf hunderttausenden bereits vernetzten Maschinen der beteiligten Hersteller angewendet werden. Die technische Erweiterung um die Marken von CNH Industrial bedeutet, dass Nutzer von AFS Connect, der Telemetrie-Plattform von Case IH, MyPLM Connect für New Holland und S-Tech für STEYR fortan die Option eines Cloud-to-Cloud-Datenaustauschs mit sowohl dem John Deere Operations Center als auch den CLAAS TELEMATICS- oder 365FarmNet-Portalen haben.